psoeasy de
Sprache
{{ langArrFull[index] }}
blog_button_mob

Schuppenflechte und Bluthochdruck

Ein typisches Merkmal der Schuppenflechte (Psoriasis) ist chronische Entzündung, die laut Dermatologen eine bedeutende Rolle bei der Ätiologie anderer Krankheiten spielt. Es zeigt sich, dass es bei der Dermatose starke Veränderungen der Blutgefäße und deletäre Abweichungen im Glukosestoffwechsel auftreten. Die Folge dieser Prozesse ist die Bildung von atherosklerotischen Plaques, die das Risiko für viele Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, einschließlich für Bluthochdruck, erhöht.

Laut einer Studie der National Psoriasis Foundation, an der 5000 Probanden mit Schuppenflechte teilgenommen haben, gaben fast zwei Drittel der Patienten an, mindestens eine Begleiterkrankung zu haben. Ungefähr 33% von ihnen litten an Bluthochdruck, der auch als Hypertonie bekannt ist.

94_article

schuppenflechte und bluthochdruck

Blutdruck und Hypertonie

Arterieller Blutdruck ist notwendig, um den Körper mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Im menschlichen Körper befindet sich das Blut in den Blutgefäßen. Dies sind hauptsächlich Arterien und Venen. Der Blutdruck ist der Druck des Blutes in einem Blutgefäß. Der arterielle Blutdruck hängt von der Herzleistung und dem Gefäßwiderstand. Hoher Blutdruck bedeutet, dass der Druck in den Arterien oberhalb der Normgrenze ist.

Die Hypertonie ist eine kardiovaskuläre Erkrankung, die durch anhaltenden oder periodischen Blutdruckanstieg gekennzeichnet ist. Bei dieser Erkrankung ist systolischer arterieller Blutdruck höher als 140 mm Hg. Diastolischer arterieller Blutdruck ist dabei höher als 90 mm Hg.

Es sollte bemerkt werden, dass die übergewichtigen Menschen und die Menschen, die eine familiäre Disposition für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, ein höheres Risiko für die Entwicklung von Bluthochdruck haben.

Zusammenhang zwischen Blutdruck und Schuppenflechte

In den letzten Jahren haben mehrere Studien gezeigt, dass die Patienten mit besonders schwerer Schuppenflechte ein Risiko haben, andere Krankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall zu entwickeln. Es wurde auch bekannt, dass die an Schuppenflechte leidenden Menschen eine höhere Prävalenz der arteriellen Hypertonie haben, die im Fall auftritt, wenn der Blutdruck in den Arterien zu hoch ist.

Laut einer Studie von Wissenschaftlern der UPenn kann die Schuppenflechte mit Bluthochdruck oder Hypertonie verbunden sein. Die Forscher fanden heraus, dass die Patienten mit schwerer Form dieser Hauterkrankung häufiger unter chronischem Bluthochdruck leiden.

Vor dem Studienbeginn wurde das nächste Ziel gesetzt: die Verbindung zwischen unkontrolliertem hohen Blutdruck und Schuppenflechte zu klären, sowie herauszufinden, ob es einen Zusammenhang zwischen schwerer Formen der Schuppenflechte und Bluthochdruck gibt. Nach der Datenanalyse von 1322 Patienten mit Schuppenflechte und Bluthochdruck sowie von etwa 12 Tausend Patienten mit Bluthochdruck haben die Wissenschaftler entdeckt, dass die Wahrscheinlichkeit eines unkontrollierten Bluthochdruckes mit dem gleichen Tempo wie die Schwere der Läsionen wächst. Daher besteht bei Patienten mit mittelschweren oder schweren Psoriasis-Läsionen ein höheres Risiko für Bluthochdruck.

Schuppenflechte und hoher Blutdruck: Blutdruckmessung

Die Patienten mir der Schuppenflechte sollten den Blutdruck regelmäßig messen. Dies gilt insbesondere für Menschen, die an einer schweren Form der Schuppenflechte leiden. Die Blutdruckmessung ist ein einfacher Schritt, aber sie ist extrem wichtig für die Gesundheit dieser Patienten.

Die Blutdruckmessung eines Patienten, der an Psoriasis leidet, ermöglicht, ihn für die Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit Bluthochdruck zu sensibilisieren. Darüber hinaus trägt eine rechtzeitige Diagnose zur Behandlung und Vorbeugung dieses Problems bei.

Wir erinnern Sie daran, dass der Bluthochdruck allein keine Krankheit ist. Je häufiger Sie jedoch von der Norm abweichen, desto höher ist das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls, Myokardinfarkts, Nierenversagens und anderer Erkrankungen.

Wie wird hoher Blutdruck bei Schuppenflechte gesenkt?

Obwohl Schuppenflechte und hoher Blutdruck miteinander verbunden sind, sind weitere Forschungen erforderlich, um eine effektivere Prävention und Behandlung einzuführen. Unten finden Sie die grundlegenden Gesundheitstipps, die Herz-Kreislauf-Probleme und Schuppenflechte Behandlung positiv beeinflussen.

Normalisieren Sie Ihr Gewicht

Brauchen Sie eine Diät? Bei Menschen mit Übergewicht steigt der Blutdruck. Wenn Sie Ihr Gewicht um nur 10% reduzieren, kann dies ausreichen, um Ihren Blutdruck zu senken. Selbst wenn Sie Ihr Gewicht um 20% reduzieren müssen, um den Blutdruck zu senken und die Einnahme von Medikamenten gegen Bluthochdruck zu verringern, lohnt es sich. So erhalten Sie in jeder Hinsicht die Gesundheitsverbesserung und erreichen Ihr Idealgewicht. Es ist erwähnenswert, dass entzündungshemmende Diäten gut für die Schuppenflechte-Patienten sind!

Achten Sie auf die Gesundheit Ihrer Blutgefäße

Haben Sie atherosklerotische Plaque in den Arterien? Wenn ja, dann haben Sie möglicherweise ansteckende Krankheiten. Je mehr Infektionen die Patienten haben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit eine Atherosklerose zu entwickeln, die auch mit hohem Blutdruck in Verbindung gebracht werden kann. Was ist die Lösung für dieses Problem? Um die durch eine Infektion ausgelöste Krankheit loszuwerden, ist es notwendig, diese Infektion zu beseitigen. Dies kann Zahnfleischerkrankung, Tonsillitis oder Infektion an den Zehennägeln und anderen sein. Es ist notwendig, sie so schnell wie möglich zu beseitigen. Versuchen Sie dies mit minimaler Gesundheitsgefahr zu tun. Es gibt Kräuter, die helfen werden, dieses Problem loszuwerden.

Gemüse

Vermeiden Sie Gemüse? Gemüse zu essen ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um Bluthochdruck zu senken. Je mehr Gemüse Sie essen, desto besser wird Ihre Gesundheit und der Zustand der Arterien. Eine ausreichende Menge an Ballaststoffen wird Ihr Verlangen nach schädlichen Nahrungsmitteln reduzieren. Und dafür brauchen Sie Willenskraft nicht. Denken Sie jedoch daran, dass Nachtschattengewächse (Tomaten, Auberginen, Paprika) bei Schuppenflechte kontraindiziert sind. Diese Nahrungsmittel sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Hydrierung des Körpers

Trinken Sie genug Wasser? Das Wasser normalisiert viele Körperfunktionen und da das Blut hauptsächlich aus Wasser besteht, kann ein Mangel an Wasser den Blutdruck beeinflussen. Wie viel Wasser sollten Sie pro Tag trinken? Ein halber Liter Wasser täglich wird ausreichen, um zu starten. Dann können Sie die Menge seines Verbrauchs auf 30-40 ml pro Kilogramm Körpergewicht erhöhen.

Obst

Haben Sie genug Obst in Ihrer Ernährung? Beeren sind ideal für die Gesundheit Ihrer Arterien, da sie den Körper mit Vitamin C (alle bekannten Antioxidantien) und anderen Antioxidantien versorgen. Darüber hinaus gehören sie zu den entzündungshemmenden Nahrungsmitteln, die die Behandlung von Schuppenflechte positiv beeinflussen. Und was ist mit Kaki? Diese süße orange Früchte, die eine Herzform haben, können einen Schlaganfall verhindern. Der beste Weg, sie für den Winter vorzubereiten, ist das Einfrieren der reifen Früchte. Danach können Sie sie jederzeit entsaften und einen perfekten Smoothie erhalten, für den Sie keinen Süßstoff benötigen. Fügen Sie ein bisschen Leinsamenöl und Nüsse hinzu und Sie haben einen guten Snack!

Sport und Verzicht auf schlechte Gewohnheiten

Haben Sie Sitzfleisch? Treiben Sie regelmäßig Sport. Es wird genug sein, mindestens 30 Minuten täglich körperlich aktiv zu sein: Gehen, Laufen, Treppensteigen, Radfahren und so weiter. Verzichten Sie auf Rauchen und Alkoholkonsum. Diese bekannten Auslöser für Schuppenflechte wirken sich auch negativ auf das Herz-Kreislauf-System aus.

Reduzieren Sie Salzkonsum

Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung, Gewichtsabnahme und regelmäßigen Übungen können Sie den Blutdruck senken, wenn Sie Salzkonsum reduzieren. Hier sind einige Tipps zur Reduzierung von Salzkonsum in Ihrer Ernährung:

 Kaufen Sie frisches oder gefrorenes Gemüse. Frisches Obst wird vielleicht Ihren Geschmack treffen. Außerdem enthalten sie zusätzlich einen niedrigen Gehalt an Natrium. Gefrorenes Gemüse enthält meistens kein Salz und Sie erhalten viel mehr Vorteile als Dauerwaren.
✔ Fügen Sie die Mindestmenge an Salz in Suppen, Brühen, Müsli und anderen Gerichten hinzu.
✔ Waschen Sie salzkonserviertes Gemüse und salzkonservierte Bohnen.
✔ Vermeiden oder beschränken Sie den Verzehr von Salzfleisch, besonders beim Frühstück. Denken Sie daran, dass bei Schuppenflechte nur mageres Fleisch und Geflügel erlaubt sind.
✔ Verzichten Sie auf Saucen wie Ketchup, Senfsauce und Mayonnaise.
✔ Fügen Sie ein wenig Apfelessig, Zitronensaft oder Limettenscheibe hinzu, um den Fisch und das Gemüse zu würzen.
✔ Verwenden Sie Würzmittel ohne Salz. Wählen Sie natürliche Mischungen von Kräutern und Gewürzen (Kurkuma, Ingwer). Sie geben Ihren Gerichten ein angenehmes Aroma, ohne gesundheitsschädlich zu sein.
✔ Versuchen Sie, ungesalzene Snacks zuzubereiten, zum Beispiel Popcorn; Suchen Sie nach ungesalzenen Vollkorncrackern in den Regalen.
✔ Bestellen Sie Essen zum Mitnehmen ohne Salz.

Inhalt
    Andere Artikel dieser Kategorie >>