psoeasy de
Sprache
{{ langArrFull[index] }}
blog_button_mob

Beeinflusst das Übergewicht Schuppenflechte?

Die Schuppenflechte ist nicht nur eine Hauterkrankung. Sie kann einen großen Einfluss auf die Gesundheit, da die Schuppenflechte durch einen entzündlichen Prozess im Körper gekennzeichnet wird. Deshalb steigt bei Menschen mit Psoriasis die Zahl der Fälle von Diabetes, Herzerkrankungen und Übergewichtigkeit. Neuere Studien haben gezeigt, dass die auf den ersten Blick nicht verwandten Störungen wie Schuppenflechte und Übergewicht eine gemeinsame Grundlage haben. Lassen Sie uns überlegen, ob das Vorhandensein von Übergewich Schuppenflechte beeinflusst oder nicht.

91_article

schuppenflechte und übergewicht

Verschlechtert das Übergewicht die Symptome von Schuppenflechte?

Die Studien zeigen, dass die Schuppenflechte-Patienten doppelt so oft an Übergewicht leiden als die Menschen ohne diese Hauterkrankung. Gleichzeitig führt die Gewichtszunahme bei Patienten mit Dermatose zur Entwicklung von Übergewichtigkeit schneller als Gewichtszunahme bei gesunden Menschen. Dies liegt daran, dass übermäßiges Körperfett zur Entwicklung der Schuppenflechte beiträgt und seinen Verlauf verschlechtert. Darüber hinaus wird diese Autoimmunkrankheit oft durch andere immunologische Stoffwechselprobleme erschwert, wie Diabetes und Insulinresistenz, die Übergewicht auflösen können.

Daher kann angenommen werden, dass das Übergewicht bei Psoriasis den Krankheitsverlauf beeinträchtigt und die Wirksamkeit der Behandlung reduziert. In vielen Fällen ist zu beachten, dass sich der Gewichtsverlust positiv auf die Entwicklung von Schuppenflechte auswirkt.

Ursachen von Übergewicht bei Psoriasis-Patienten

Wie Sie wissen, beeinflusst die zunehmende Menge an Fettgewebe im Körper nicht nur die Verschlimmerung der Schuppenflechte, sondern auch das Risiko von koronarer Herzkrankheit und Diabetes. Daher ist es sehr wichtig zu verstehen, was genau dieses Problem auslöst. Das Übergewicht bei Psoriasis kann verschiedene Ursachen haben.

1. Der mit Schuppenflechte verbundene psychische Stress führt häufig zu Veränderungen der Essgewohnheiten, die wiederum zur Gewichtszunahme beitragen. Dieses Phänomen erklärt sich aus der Tatsache, dass Patienten das Essen zum Ersatz für Problemlösung benutzen und ihre Wünsche nicht mehr kontrollieren können.

2. Der Zusammenhang zwischen Übergewicht und Schuppenflechte kann einen anderen Ursprung haben, nämlich dass diese beiden Krankheiten eng mit entzündlichen Prozessen im Körper verbunden sind. Übergewicht verursacht chronische Entzündungen und kann daher entzündliche Erkrankungen wie Schuppenflechte beeinflussen.

Der Körpermassenindex (Körpergewichtsindex) ist ein Indikator, der Informationen liefert, um zu verstehen, ob eine Person normal oder übergewichtig ist. Das Körpergewicht wird als normal angesehen, wobei der Körpermassenindex zwischen 18,5 und 25 liegt. Wenn der Körpergewichtsindex größer als 30 ist, dann scheint der Patient übergewichtig zu sein, was als Übergewichtigkeit bezeichnet wird.

Die Menschen mit Schuppenflechte und Übergewicht haben eine hohe Konzentration von Fett im Bauchbereich, der Viszeralfett genannt wird. Solche Fettzellen (Adipozyten) im Bauchbereich produzieren eine große Anzahl von entzündungsfördernden Zytokinen. Diese Proteine (Zytokine) spielen eine Schlüsselrolle für das Auftreten von Störungen des Immunsystems bei Menschen mit Schuppenflechte. So nimmt der Entzündungsprozess im Körper des Patienten deutlich zu.

Für Menschen mit einem V-Figurentyp (Apfeltyp) besteht ein erhöhtes Risiko. In diesem Fall konzentriert sich das Fett hauptsächlich in der Bauchregion, im Gegensatz zu einem sogenannten A-Figurentyp (oder auch Birnentyp), in dem sich das Fett hauptsächlich an Beinen, am Gesäß und an den Oberschenkeln konzentriert.

3. Übergewichtige Menschen schwitzen mehr, was zu einem übermäßigen Feuchtigkeitsverlust in der Epidermis führt.

4. Wenn eine große Menge an Fett bei dem Patienten beobachtet wird, dann werden auf seinem Körper die Hautfalten mehr ausgedrückt. Dies kann die Hautirritationen aufgrund übermäßiger Reibung auslösen.


Wie Menschen mit Schuppenflechte und Übergewicht behandelt werden können?

In den letzten Jahren bemerken die Hautärzte immer öfter einen Zusammenhang zwischen einer Schuppenflechte und einem erhöhten Risiko von Fettleibigkeit, die sich auf die allgemeine Gesundheit des Patienten auswirkt. Dieses Phänomen führt zu einer Modifikation der Behandlungsmethoden einer Schuppenflechte. Da Übergewicht durch Schuppenflechte verursachen werden kann, können wir uns nicht darauf beschränken, eine einzelne Krankheit zu behandeln. Dieses Problem erfordert einer umfassenden Betrachtung.

Aus klinischer Sicht beeinflusst Übergewicht mit hohem Körpermassenindex auch die Wirksamkeit und die Ergebnisse der Behandlung. Das hohe Gewicht eines Patienten ist mit einer geringeren Reaktion auf alle systemischen Medikamente verbunden. Laut Experten ist dies auf die große "Absorption" von Medikamenten durch den Körper von übergewichtigen Patienten zurückzuführen. Medikamente werden ohne therapeutischen Nutzen aus dem Körper ausgeschieden, was zu einer Verschlechterung der Behandlungsergebnisse führt. Dies gilt insbesondere für Patienten mit einem Körpergewicht über 100 kg. Bei Patienten über 120 kg erfolgt die Behandlung von Schuppenflechte sehr schwierig, da für diese Personen die Wirkung von systemischen Medikamenten minimal ist.

Glücklicherweise gibt es biologische Medikamente, die unabhängig vom Gewicht des Patienten die heilende Konzentration im Blut aufrechterhalten. Dazu gehört Infliximab, ein Antikörper, der bei Patienten mit einem Körpergewicht über 100 kg eine signifikante Wirksamkeit im Vergleich zu anderen biologischen Wirkstoffen beibehält. Die Ärzte führen jedoch zusätzliche Studien durch, bei denen die Patienten nach ihrem Körpergewicht in Gruppen eingeteilt werden, um die Wirksamkeit der Behandlung in Bezug auf das Gewicht des Patienten zu maximieren.

Es sollte angemerkt werden, dass die Patienten mit Schuppenflechte und Übergewich von einem Psychotherapeuten und einem Ernährungsberater betreut werden sollten. Essstörungen haben oft eine psychologische Konnotation, es lohnt sich also, die eigentliche Ursache des Problems zu finden und mit Hilfe von Psychotherapie zu lösen. In der Regel führt diese Unfähigkeit, mit den Folgen von dieser Hauterkrankung fertig zu werden, zu sozialer Ablehnung, Unzufriedenheit mit ihrem Aussehen, zu Veränderungen des Lebensstils, zu Schmerzen sowie zu anhaltendem Unbehagen. Zur gleichen Zeit sollte Gewichtsverlust eine kalorienarme Diät und körperliche Übungen enthalten. Die Schuppenflechte-Patienten sollten besonders auf die ausreichende Versorgung mit Vitamin D achten, das entzündungshemmende Eigenschaften hat und das übermäßige Wachstum von Hautzellen hemmt. Denken Sie auch daran, mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3-Fettsäuren) in Ihrer Ernährung einzuschließen. Studien haben gezeigt, dass Gewichtsabnahme zu einer verminderten Entzündung im Körper führt. Nach einigen Wochen können die Krankheitssymptome um 30 bis 40% reduziert werden. Darüber hinaus führt eine leichtere Diät zu einer Abnahme der Anzahl entzündungsfördernder Proteine, die die Verschlimmerung der Schuppenflechte verursachen.

Wie verbessert Gewichtsverlust die Symptome von Schuppenflechte?

Wir wissen bereits, wie das Übergewicht Schuppenflechte beeinträchtigt. Daher kann man vermuten, dass der Gewichtsverlust den Krankheitsverlauf verbessert und die Symptome der Schuppenflechte reduziert. Was sagen die Studien?

Eine aktuelle wissenschaftliche Studie zeigt, dass Gewichtsabnahme durch schrittweise Veränderungen in Ihrer Ernährung und körperliche Übungen bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte die Symptome dieser Hauterkrankung deutlich verbessern können.

Die Probanden begannen vier Wochen vor Beginn der Studie mit einer systemischen Therapie. Während dieser Zeit bemerkten sie keine signifikanten Verbesserungen der Psoriasis-Manifestationen.

In der Folge verringerten Gruppenmitglieder, die die Diät gefolgt und ausgeübt hatten, ihr Körpergewicht und verbesserten ihre Symptome um fast 50% (der PASI-Score sank um 48%). Obwohl die Teilnehmer ihr Gewicht diskret reduzierten, verbesserten sich die Schuppenflechte-Symptome signifikant bei Patienten, die zuvor erfolglos behandelt worden waren.

Laut Ärzten hat dieser Behandlungserfolg zwei verschiedene Ursachen:

  1. Die Reduktion von überschüssigem Fett führt zu einer Verringerung der proinflammatorischen Proteinproduktion.
  2. Interne Pharmakotherapie funktioniert am besten mit einem niedrigeren Prozentsatz an Körperfett.

Zusammenhang zwischen Schuppenflechte und Übergewicht

Zusammenfassend ist es zu sagen, dass die Menschen mit Schuppenflechte oft eine Reihe von Begleiterkrankungen entwickeln, wie zum Beispiel Fettstoffwechselstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Übergewicht.

Es wird angenommen, dass Schuppenflechte und Übergewicht miteinander zusammenwirken. Die Schuppenflechte Symptome bei Menschen mit Übergewicht nehmen häufig zu, und Schuppenflechte kann wiederum zum Übergewicht beitragen.

Obwohl die Faktoren, die Schuppenflechte und Übergewicht verbinden, weiter untersucht werden sollten, kann man sicher behaupten, dass eine gesunde Ernährung und eine ausreichende Menge an körperlicher Aktivität helfen, ein optimales Gewicht aufrechtzuerhalten und dadurch die Symptome der Schuppenflechte zu reduzieren.

Inhalt
    Andere Artikel dieser Kategorie >>